loading
Wandern im Grödnertal

Wandern im Grödnertal: Unser Tipp für Sie

Auf den Spuren des Grafen von Stetteneck

Wandern im Grödnertal

Für das Wandern im Grödnertal stellt das St. Jakobskirchlein ein äußerst lohnenswertes Ziel dar. Es ist die älteste Kirche des Tales und wurde einer ladinischen Legende nach vom Grödner Graf Jakob von Stetteneck erbaut.

Das Wandern im Grödnertal ist im wahrsten Sinne des Wortes voll legendärer Erlebnisse. Auf dem Legendenweg St. Jakob zum Beispiel lernen Sie die Sage des Jakob von Stetteneck, des ehemaligen Grafen von Gröden, kennen.

Die Wanderung beginnen Sie am besten direkt von Ihrem Hotel in St. Christina aus. Sie spazieren zunächst zur Pfarrkirche im Zentrum der Ortschaft und folgen dann dem markierten Weg Nr. 32A nach St. Jakob.

Blühende Wiesen und grüne Felder sehen Sie jetzt beim Wandern im Grödnertal. Es ist ein wahrer Genuss, den Weg nach St. Jakob entlangzuwandern. Das Grödnertal ist im Frühling nämlich besonders schön und zugleich lernen Sie auf Ihrer Wanderung auch die alte Grödner Legende des Grafen Jakob von Stetteneck kennen.

16 Tafeln am Wegesrand erzählen Ihnen beim Wandern im Grödnertal die Lebensgeschichte des Adeligen. Er soll das St. Jakobskirchlein einst zu Ehren des Hl. Jakob, der der Beschützer aller Wanderer ist, erbaut haben.

Nach knapp 2 h haben Sie Ihr Ziel erreicht. Im Inneren der Kirche erwarten Sie ein gotischer Freskenzyklus aus dem 15. Jhd. und ein kunstvoll geschnitzter Hochaltar. Natur und Kunst – das alles und noch viel mehr erleben Sie beim Wandern im Grödnertal!

Unsere besten Angebote